Flohmärkte in Mittelfranken

Flohmarkt NürnbergIn Mittelfranken gibt es eine Vielzahl regelmäßig stattfindender Flohmärkte. Die größten und weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannten sind der Nürnberger Trempelmarkt sowie der Fürther Grafflmarkt. Beide finden jeweils zweitägig im Frühjahr und Herbst statt und locken stets zahlreiche Besucher aus nah und fern an.

Großen Anklang finden auch die Nachtflohmärkte, die man in Nürnberg und Erlangen besuchen kann; der Mobilitätsflohmarkt, auf dem man, alles was ohne Motor rollt, kaufen kann sowie diverse Bücherflohmärkte. Ebenfalls großer Beliebtheit erfreut sich der an jedem 1. Samstag im Monat stattfindende Flohmarkt auf dem Bohlenplatz in Erlangen.

Viele weitere Flohmärkte laden zum Bummeln, Stöbern und Kaufen ein.

Hier findest Du alle kommenden Flohmarkt-Termine:

Die Hinterhofflohmärkte

Ein starker Tipp sind die alljährlich in Nürnberg stattfindenden Hinterhofflohmärkte in den verschiedenen Stadtteilen. Dieses Jahr fallen die Hinterhofflohmärkte coronabedingt leider aus.

➜ Alle Secondhand-Termine in der Übersicht